Geschichte der Europäischen Spiele

Veröffentlicht auf von HuKe

harten_twee.png vaex_052.jpg      clip_image001.gif

 

 

1983   Gründung des Nierländischen Verbandes der Herz- und / oder Lungentransplantierten
   ("HARTEN TWEE" )
1989 Peter Hansen veranstaltet mit Unterstützung von "HARTEN TWEE" in Grossel (NL) die
  ersten Sportspiele
1990 Frankreich
1991 Enschede (Niederlande)
1992 England
1993 Gründung des Europäischen Verbandes der Herz- und Lungentransplantierten (EHLTF)
  in Brüssel
  Initiatoren: Fernand Magdonelle (Belgier) und Geoffry Finnigan (Engländer)
  Erster EHLTF - Präsident wird der Engländer Geoffrey Finnigan
1994 Seit den Spielen in Helsinki (Finnland) werden die Europäischen Spiele alle zwei Jahre
  ausgetragen
1996 Lausanne (Schweiz)
1998 Bad Oeynhausen (Deutschland)
2000 Sandefjord (Norwegen)
2002 Klagenfurt (Österreich)
2004 Dublin (Irland)
2006 Neapel (Italien)
2008 Vichy (Frankreich)
2010 Växjö (Schweden)
  Der Wiener Arnulf Pohl wird zum Präsidenten der EHLTF gewählt
2012 Apeldoorn
  Zur Zeit hat die EHLTF  19 Mitgliedstaaten und 5 provisorische Mitglieder
   
  Sportarten der Spiele
  20 LA-Bewerbe, Tennis, Tischtennis, Volleyball, Badminton, Radfahren, Golf
  und Schwimmen.
   
  In Apeldoorn werden ca. 600 Teilnehmer (Aktive, Fans) aus 24 Ländern erwartet
   
   

Veröffentlicht in Allgemeine Infos

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post